Hypnose für Alle(s)

Nachrichten

Placebos wirken selbst dann, wenn man davon weiss

Untersuchungen haben ergeben, dass Placebos auch dann wirken, wenn der Patient davon in Kenntnis ist, dass es sich um Placebos handeln.

Obwohl Placebos keine aktiven Zutaten beinhalten, stellten sie sich als überraschend wirkungsvoll heraus. Die Wisschenschaft tut sich immer noch schwer damit, die neurobiologischen Effekte dahinter zu verstehen.

Noch seltsamer ist, dass die Wirksamkeit von Placebos selbst dann anhält, nachdem die Patienten erfahren haben, dass das, was sie einnehmen, tatsächlich kein echtes Medikament ist.

Den kompletten Artikel (in Englischer Sprache) gibt es hier: http://www.upi.com/Health_News/2015/07/24/Study-Placebos-can-work-even-when-patients-know-theyre-placebos/7631437763936/

Hypnose als Heilmittel

Die Apotheken-Umschau hat einen kurzen Artikelüber Hypnose veröffentlicht:

http://www.apotheken-umschau.de/Therapien/Hypnose-als-Heilmittel-460733.html

 

In dem Artikel wird darauf hingewiesen, dass es durchaus vorkommen kann, dass Hypnose nicht bei jedem wirkungsvoll eingesetzt werden kann.

Aus meiner eigenen Praxistätigkeit kann ich dem aber nur teilweise zustimmen, denn es ist nicht immer zwingend notwendig eine tiefe Trance zu erreichen, um ein gutes Resultat zu erzielen. Das heisst: bei der Mehrheit funktioniert die Hypnose bestens.

Manchmal jedoch hat ein Klient gute Gründe, warum er/sie nicht in Trance gehen möchte. In solchen Fällen kann ein aufklärendes Gespräch helfen, um zum Beispiel die Angst vor Kontrollverlust abzubauen. Solche Angst resultiert aus einer falschen Vorstellung darüber, was Hypnose überhaupt ist.

Es können durchaus auch tiefere Gründe dahinter stecken, wenn sich jemand nicht in Hypnose führen lassen will. Ein guter Therapeut wird diese mit seinen Klienten erarbeiten.

 

Geburt: Zwischen Hightech und Hypnose

In der Apotheken-Umschau gibt es einen Artikel welche  Methoden der Schmerzbehandlung (aus Ärztlicher Sicht) bei der Geburt Sinn machen. Unter Anderem steht dort auch etwas über Hypnose.

Den Text finden Sie hier: http://www.baby-und-familie.de/Geburt/Hypno-Birthing-Entspannte-Geburt-415347.html

Auch das Thema Hypnobirthing wird dort erwähnt, wiederum mit einem (sehr) kleinen Artikel auf

http://www.baby-und-familie.de/Geburt/Hypno-Birthing-Entspannte-Geburt-415347.html

 

Einen weiteren Artikel dazu finden Sie auch auf dieser Webseite unter Geburtsbegleitung mit Hypnose.

 

Haut und Psyche

Unsere Psyche kann den Gesundheitszustand unserer Haut beeinflussen. Aber auch das Umgekehrte ist Möglich.

Dieser Artikel stammt von der Apotheken-Umschau:

http://www.apotheken-umschau.de/Haut/Haut-und-Psyche-Eng-verbunden-409661.html

 

Ergänzend zu diesem Artikel kann gesagt werden:

Schon Wilhelm Reich hat seinerzeit beschrieben, dass es hier Zusammenhänge gibt. Was die Psyche nicht verarbeitet, kann sich durchaus auch z.B.  in der Muskulatur „manifestieren“. Umgekehrt kann z.B. durch eine simple Berührung, oder einen anderen Stimulus, die Psyche angeregt werden, diese Manifestation freizusetzen – mit entsprechender psychischer, aber gelegentlich auch körperlicher Reaktion. Diese Reaktionen müssen auch nicht unbedingt Bewusst ablaufen.

Leider ist Wilhelm Reich damals belächelt worden. Heute ist bekannt, dass es diese Zusammenhänge gibt. Und dass man, dank dieser Erkenntnis, etwas für sich tun kann. Nicht mit Medikamenten, wie es der obige Artikel suggerieren mag,  sondern mit der Arbeit an und für sich. Also mit der eigenen Psyche, und natürlich mit dem Körper.

Die Haut ist das Sinnesorgan, mit dem wir mit unserer Umwelt / mit unserem Umfeld in Kontakt stehen. Da darf man sich durchaus die Frage stellen, ob eine Reaktion der Haut mit einer Dissonanz mit unserer Umwelt zu tun haben kann, und ob man diese Dissonanz auflösen möchte. Die Haut dankt es. Die Psyche auch.

Studie zeigt, dass Meditation die Genexpression verändern kann

Auf Grenzwissenschaft Aktuell erschien nachfolgender Artikel:

In einer neuen Studie ist es einem internationalen Forscherteam erstmals gelungen nachzuweisen, dass die sogenannte Achtsamkeitsmeditation zu speziellen molekularen Veränderungen im Körper und damit der sogenannten Genexpression führt.

Den vollständigen Artikel gibt es hier: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/01/studie-beweist-erstmals-meditation.html

 

Experimentelle Studie weist erstmals berührungsfreie Einwirkung eines Meditierenden auf biologische Systeme nach

Auf Grenzwissenschaft Aktuell erschien am 10. Januar 2014 folgender Artikel, der beschreibt, dass erstmals japanischen Wissenschaftlern der Nachweis für eine berührungsfreie Einwirkung eines Meditierenden auf biologische Proben gelungen ist.

Den Artikel gibt es hier: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.ch/2014/01/experimentelle-studie-weist-erstmals.html

Nocebo-Effekt: In krankhafter Erwartung

FOCUS-Online-Autorin schrieb:

Ein Placebo kann ohne Wirkstoff heilen, das Nocebo hat den gegenteiligen Effekt: Die Warnung vor Nebenwirkungen macht Menschen krank – selbst wenn sie nur ein Scheinmedikament nehmen. Die überraschende Folgerung für die Medizin: Die Erwartungshaltung bestimmt die Gesundheit mit.

Den ganzen Artikel finden Sie hier: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/medikamente/forschung/tid-23754/nocebo-effekt-in-krankhafter-erwartung_aid_667585.html