Hypnose für Alle(s)

Haut und Psyche

Unsere Psyche kann den Gesundheitszustand unserer Haut beeinflussen. Aber auch das Umgekehrte ist Möglich.

Dieser Artikel stammt von der Apotheken-Umschau:

http://www.apotheken-umschau.de/Haut/Haut-und-Psyche-Eng-verbunden-409661.html

 

Ergänzend zu diesem Artikel kann gesagt werden:

Schon Wilhelm Reich hat seinerzeit beschrieben, dass es hier Zusammenhänge gibt. Was die Psyche nicht verarbeitet, kann sich durchaus auch z.B.  in der Muskulatur „manifestieren“. Umgekehrt kann z.B. durch eine simple Berührung, oder einen anderen Stimulus, die Psyche angeregt werden, diese Manifestation freizusetzen – mit entsprechender psychischer, aber gelegentlich auch körperlicher Reaktion. Diese Reaktionen müssen auch nicht unbedingt Bewusst ablaufen.

Leider ist Wilhelm Reich damals belächelt worden. Heute ist bekannt, dass es diese Zusammenhänge gibt. Und dass man, dank dieser Erkenntnis, etwas für sich tun kann. Nicht mit Medikamenten, wie es der obige Artikel suggerieren mag,  sondern mit der Arbeit an und für sich. Also mit der eigenen Psyche, und natürlich mit dem Körper.

Die Haut ist das Sinnesorgan, mit dem wir mit unserer Umwelt / mit unserem Umfeld in Kontakt stehen. Da darf man sich durchaus die Frage stellen, ob eine Reaktion der Haut mit einer Dissonanz mit unserer Umwelt zu tun haben kann, und ob man diese Dissonanz auflösen möchte. Die Haut dankt es. Die Psyche auch.